Der Anifer Bildstockweg.

Ein Rundgang zu den Bildstöcken, Fresken und Wetterkreuzen in
Anif, Niederalm und Neu-Anif

Der Anifer Bildstockweg ist sowohl ein Kulturgutweg als auch ein Andachtsweg mit dreißig Stationen. Die Bildstöcke, Fresken, Kreuze, Marterl und die kleinen Kapellen am Wegesrand laden Sie ein, Leid und Freud mit den Erbauern/Erbauerinnen zu teilen und etwas in Besinnung davor zu verweilen.

„Den Garten des Paradieses betritt man nicht mit den Füßen, sondern mit dem Herzen.“

Bernhard von Clairveaux (1090-1153)


Die Gesamtlänge des Anifer Bildstockweges beträgt 14 Km und kann in einem oder mehreren Etappen begangen werden. So ist es möglich, mehrere Stunden bis zu einem Tag im Anifer Gemeindegebiet entspannt zu verbringen und auch die Gastfreundschaft, es gibt insgesamt elf Einkehrmöglichkeiten, zu genießen und sich zu erholen!

Anfangs- und Endpunkt sind mit der Buslinie 25 aus Salzbug kommend leicht erreichbar. Großteils sind die Wege leicht begehbar und asphaltiert. Die Broschüre “Anifer Bildstockweg” mit detaillierter Beschreibung der Wegstrecke und aller Objekte, einer ausfaltbaren Karte sowie dem Verzeichnis der Einkehrstätten ist bei vielen Verkaufstellen erhältlich.

Wir wünschen, dass Ruhe, Freude und Schönes alle begleiten!   

Das Anifer Bildstock-Team


Bitte unterstützen Sie den Anifer Bildstockweg, der durch ehrenamtliche Arbeit entstanden ist, mit dem Kauf einer Broschüre.

Die Broschüre zum Anifer Bildstockweg erhalten Sie bei:

Anifer Bildstockweg